http://www.murg.ch/de/ortsgemeinde/alplandwirtschaft/
27.05.2020 06:00:59


Alp-, Landwirtschaft & Pflanzländer

Übersicht

 

Die Ortsgemeinde Murg ist Besitzerin folgender Alpen:

Die Murger Alpen werden durch einen Pächter auf eigene Rechnung bewirtschaftet. Aktuell übernimmt dies Rolf Zeller mit seiner Familie aus Waldstatt AR. Frische "Alpprodukte" wie Murger Alpkäse, verschiedene Joghurte und Alpbutter können Sie direkt beim Alpgebäude "Plätz" erwerben. 

Zu Beginn der Alpzeit werden im Frühjahr die gutgrasigen und frühen Kuhalpen Tal-Sagenegg-Plätz und Merlen bestossen, welche über die Murgtalstrasse gut erreichbar und mit Wasser sowie Strom erschlossen sind. Danach erfolgt die Bewirtschaftung der Alpen Wissenberg - Chammiswald und Murgsee (mehrstufige Galtviehalpen). Die Alp Murgsee wird gemeinsam mit der Ortsgemeinde Quarten genutzt.

 

Pachtland im Dorf Murg

Das landwirtschaftliche Pachtland im Dorf und Umgebung von rund 7.5 ha ist in verschiedene Parzellen unterteilt und an einheimische Bauern verpachtet.

 

Pflanzländer (Schrebergärten)

Zwei grössere Grünflächen im Gebiet "Färch" (nähe Bahnhof)  und im "Strandboden" (direkt am See/Camping) sind in sogenannte Pflanzländer (Gartenparzellen) aufgeteilt. Diese werden hautpsächlich von "Einheimsichen" mit Gemüse, Beeren, Blumen etc. bepflanzt.

Die Ortsgemeinde verpfachtet diese Flächen zu einem "symbolischen" Preis. Die sehr schön gepflegten Gärten steuern viel zur Verschönerung des Murger Ortsbildes bei. 

Die Tradition des  "eigenen Gartens" bzw. der teilweisen Selbstversorgung wird nach wie vor gepflegt und reicht weit zurück, wie das Bild "Flugaufnahme Murg 1923" eindrücklich zeigt. Grosse Teile des damals noch nicht überbauten Dorfgebietes unterhalb der Bahnlinie befanden sich fest in der Hand Murger Gärtnerinnen und Gärtner.